CONTACT

IMPRINT

GERMAN / ENGLISH

Max Neumann
Bilder und Papierarbeiten

11. November - 19. Dezember 2014




- click on the pictures to enlarge -



Im November und Dezember 2014 präsentiert die LEVY Galerie eine Zusammenstellung an Malereien und Papierarbeiten des deutschen Künstlers Max Neumann, der zu einem wichtigen Vertreter der figurativen Gegenwartskunst zählt. Die Werkauswahl umfasst sowohl großformatige Öl (und Acryl) auf Leinwand- sowie kleinformatigen Öl auf Fotografie-Arbeiten, von denen der Großteil in den letzten beiden Jahren entstanden ist.

Der Maler und Grafiker (geb. 1949 in Saarbrücken) zielt mit seinen rätselhaften Figurationen in entrückten Bildszenerien und geheimnisvollen Porträts nicht auf das subjektive Abbild eines Individuums, sondern auf die Kristallisation des unverwechselbaren Sinnbildes des Menschen. Dabei entwickelt er einen Personenstil, der alle Hinweise auf Persönliches tilgt - so weichen beispielsweise bei seinen Öl auf Foto-Arbeiten die Gesichter hinter einem Gitterraster zurück und bleiben in ihrer zugleich beunruhigenden und anmutigen Silhouette als symbolhafte Träger menschlicher Zustände stehen. Die visionäre Vielschichtigkeit dieser Bilder stellt den Künstler in die Traditionslinie der Surrealisten. Neumann erzählt keine Geschehnisse, sondern zeichnet emotionale Zustände nach, wobei dem Betrachter ein Spiegel der eigenen Träume und Ängste, Obsessionen und Phantasmen vor Augen gehalten wird. Auch der formale Aspekt ist dabei von großer Bedeutung, so sind die Bildelemente in der Fläche perfekt austariert und lassen in ihrer Bildsprache klare grafische, manches Mal sogar kalligrafische Züge, entdecken, die ein konstruiertes Übereinander an Wirklichkeitsebenen und die atmosphärische Schattenornamentik begünstigen.

Max Neumann studierte an der Hochschule für Bildende Künste Berlin, wurde mit dem Florentiner Stipendium der Villa Romana ausgezeichnet und erhielt eine Gastprofessur an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. Neben zahlreichen weiteren Ehrungen wurden ihm 2003 der Iserlohner Kunstpreis und 2004 der Grand Prix de S.A.S. le Prince Rainier III de Monaco übergeben. Seine Arbeiten befinden sich im Besitz vieler öffentlichen und privaten Sammlungen im In- und Ausland wie in der Neuen Nationalgalerie in Berlin, dem Museum Folkwang in Essen, der Hamburger Kunsthalle, dem Museum von Caen in Frankreich oder dem Museum of Modern Art im japanischen Toyama.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Galerie.