CONTACT

IMPRINT

GERMAN / ENGLISH

DANIEL MOHR
NEUE ARBEITEN

26. April – 2. Juni 2016




- click on the pictures to enlarge -



Die LEVY Galerie freut sich den in Berlin lebenden Künstler Daniel Mohr, 1976 geboren und ehemaliger Baselitz-Schüler, in einer Werkschau seiner neuen, zwischen 2014 und 2016 entstandenen, großformatigen Öl-auf-Leinwand Arbeiten zu präsentieren.

Die oft nur angedeuteten männlichen und weiblichen Aktfiguren bewegen sich in ihre zersplitterten, fragilen Leiblichkeit, die ihr bloßer Körper signalisiert, vor einem erweiterten Horizont einer von Unterbrechungen gestörten „conditio humana“. In diesem existenziellen Zwischenzustand, zwischen An- und Abwesenheit, zwischen Materialisierung und Demateriali-sierung, entfaltet sich das Bildgeschehen in einer „bildeigenenen Zeit“. Mohr zerlegt seine Szenen, die in den Raumlandschaften von Parks, Wiesen und Stränden spielen, durch malerische Überlagerungen und Verschiebungen.

Mohrs Werke, die des Öfteren von kunsthistorischen Vorlagen Inspiration beziehen, verhandeln vorrangig Fragen der Wahrnehmung - ähnlich den Protagonisten des Impressionismus, die in ihrer Lichtmalerei implizit das Sehen selbst zum Thema machten – und reflektieren einen gegenwärtigen Seinszustand, der von Auflösungserscheinungen und Beschleunigungen digitaler Gleichzeitigkeit erfasst ist. So werden seine Gegenstände, Figuren und Landschaften nur momenthaft in Intervallen und Ruhezonen sichtbar, bevor sie sich in einem pastellen Farbenspiel, in Raum- oder Zeitebnen verlieren.

Anlässlich der Ausstellung erscheint eine Broschüre mit einem einführenden Text von Belinda Grace Gardner. Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich gerne an die Galerie.

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich gerne an die Galerie.